Teasertext mit Kontaktdaten, ggf. Wildix Integration, können wir aber auch erst einmal deatkvieren.

Kontakt
Hauptstr. 52
63773 Goldbach
info@brainlight.de
+49 6021 59070

Sozial

CAREkonkret 08/2021

Das Gesundheitsbewusstsein stärken


Das Gesundheitsbewusstsein stärken

Artikel "Das Gesundheitsbewusstsein stärken" in der CAREkonkret Ausgabe 8 vom 19.02.2021Am preisgekrönten brainLight-Projekt „Mehr Gesundheitskompetenz durch nachhaltige Sensibilisierung“ haben inzwischen über 3.400 Mitarbeiter*innen aus mehr als 130 Unternehmen teilgenommen. Die Maßnahme, die seit 2016 läuft, liefert den teilnehmenden Unternehmen verlässliche Kennzahlen in dieser Betrieblichen Gesundheitsförderungsmaßnahme (BGF) im Rahmen eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM). Ziele des Projekts sind eine nachhaltige Sensibilisierung des Gesundheitsbewusstseins und eine Stärkung des Gesundheitsverhaltens unter den Teilnehmer*innen. Ferner soll ein Instrument zur Messung von Einstellungsveränderungen beim Gesundheitsverhalten validiert werden. Projektgegenstand ist ein Tiefenentspannungssystem. Es relaxt durch Licht- und Tonimpulse via Visualisierungsbrille und Kopfhörer. Außerdem erfahren Anwender*innen eine Shiatsu-Massage der Körperrückseite auf dem Sessel, der Teil des Systems ist.

Neue Auswertung bestätigt den positiven Einfluss auf die Teilnehmer*innen

Seit September 2020 liegen neue Kennzahlen zu dem Projekt bzgl. der Einflussnahme auf die Teilnehmer*innen vor:
• Ca. 90 % der Teilnehmer*innen fühlen sich nach der Maßnahme sowohl körperlich als auch psychisch viel wohler.
• Rund 85 % der Teilnehmer*innen wurden positiv in ihrer Einstellung zur Gesundheit und ihrem Gesundheitsverhalten beeinflusst.
• Bei mehr als 85 % hilft die Maßnahme bei der Bewältigung der Herausforderungen im beruflichen Alltag.
• Eine Verbesserung der körperlichen Arbeitsfähigkeit ist bei ca. 75 % der Teilnehmer*innen spürbar.
• Mehr als 80 % bestätigen eine Verbesserung der psychischen Arbeitsfähigkeit.

Die Deutsche Seniorenstift Gesellschaft als Best-Practice-Beispiel
Auch der DSG Deutsche Seniorenstift Gesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Hannover ist das Wohlbefinden und die Gesundheit ihrer Mitarbeiter*innen sehr wichtig. Sie nahm bisher mit 7 Häusern teil. In 2 Häusern laufen die Projekte noch. Die DSG betreibt aktuell bundesweit 30 Senioreneinrichtungen, davon 22 Pflegewohnstifte, acht Häuser für Service-Wohnen sowie einen ambulanten Pflegedienst. Das Unternehmen hat über 2.000 Mitarbeiter*innen und bietet etwa 3.000 pflegebedürftigen Menschen aller Pflegegrade ein Zuhause im wohnlichen Umfeld. Renate Laszinski, Leitung Personalentwicklung bei der DSG, meint zur Teilnahme an dem brainLight-Projekt: „Wir haben nach erfolgreich abgeschlossenen Testphasen bisher fünf Einrichtungen mit jeweils einem brainLight-Komplettsystem, bestehend aus einer audio-visuellen Entspannungsmöglichkeit und einem Shiatsu-Massagesessel ausgestattet und machen als Unternehmen sehr gute Erfahrungen damit.“ Laszinski lobt die „sehr kompetenten Ansprechpartner*innen“ der brainLight GmbH. So erfahre die DSG eine konstruktive und zielführende Zusammenarbeit. Zudem böte das Projekt einen äußerst attraktiven Kosten-Nutzen-Faktor. „Dadurch, dass das Studienprojekt komplett von der brainLight GmbH organisiert, vorbereitet und bis zur Evaluation verantwortlich durchgeführt wird, entsteht bei unseren Mitarbeitenden kaum Zeitaufwand“, und weiter, „außerdem haben wir festgestellt, dass auch weniger gesundheitsaffine Mitarbeitergruppen durch das Projekt erreicht werden“, so die Leiterin für Personalentwicklung. Das Projekt habe sich in 2020, in dem viele Angebote zur Gesundheitsförderung aufgrund von durch Corona bedingten Maßnahmen nicht stattfinden konnten, besonders bewährt.

Die Eckdaten zu dem Projekt
Blickt man auf die Eckdaten zum gesamten Projekt „Mehr Gesundheitskompetenz durch nachhaltige Sensibilisierung“, so stellt man fest, dass 63 % der Teilnehmer*innen Frauen sind. Die am stärksten vertretene Altersgruppe ist die der 45 - 54-Jährigen. Über 45 % nutzen das brainLight-Entspannungssystem 2-3 Mal pro Woche. Partizipiert haben darüber hinaus bereits das Diakoneo Marienheim/Obernzenn, das Seniorenheim Haus Sonnenberg/Reichelsheim, Pflegen & Wohnen Heimfeld/Hamburg und die Seniorenresidenz Glücksburg/Glücksburg. Dazu Renate Laszinski: „Von den meisten unserer Mitarbeiter*innen wird der Relax Sessel häufig genutzt und als sehr wohltuend beurteilt. Viele beschreiben, dass sie sich selbst nach einer kurzen Anwendung erholt und entspannt fühlen.“

Kooperationspartner Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Die brainLight GmbH führt das Projekt in Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) durch. Die Hochschule übernimmt dabei den Part der Evaluation, die brainLight GmbH stellt die Entspannungssysteme bereit. Das Unternehmen ist Premium-Anbieter für den Bereich der Entspannung in der BGF. Entspannung steht auch für die DSG in engem Zusammenhang mit Gesundheitsförderung, weil diese auf die Bereiche Psyche, Muskulatur und Skelett großen Einfluss nimmt.

Award-prämiertes Projekt
Das Projekt wurde mit dem INDUSTRIEPREIS 2018 gekürt und ging in die Bewerbung zum German Brand Award 2019 ein. Die brainLight GmbH ging mit einem Doppelgewinn aus diesem Wettbewerb hervor. Im August war das Projekt Teil der erfolgreichen Bewerbung zum Innovationspreis Ergonomie 2020. Der Entspannungsanbieter wurde auch hier ausgezeichnet.

Teilnehmende Unternehmen gesucht
Weitere Unternehmen sind eingeladen, diese ganz besondere Gesundheitsförderungsmaßnahme in ihr BGM zu integrieren.

Autor: Jost Sagasser, Leiter Unternehmenskommunikation der brainLight GmbH

Quelle: CAREkonkret Ausgabe 8 vom 19.02.2021, S. 16

Ansprechpartner

Jost Sagasser M.A.
Jost Sagasser M.A.
Leiter Unternehmenskommunikation

Top News

Aktuelles zum Thema