Unternehmen als Teilnehmer einer Studie gesucht

Meinen auch Sie, dass beim Gesundheitsbewusstsein Ihrer Mitarbeiter*innen noch Luft nach oben ist? Glauben Sie, dass Ihre Mitarbeiter*innen die wichtigste Ressource des Unternehmens sind und wollen Sie Ihr Team vor den negativen Auswirkungen des digitalen Wandels schützen?

Eine Studie zur Gesundheitsförderung?

Erfahren Sie, wie das Projekt „Mehr Gesundheitskompetenz durch nachhaltige Sensibilisierung“ mit einem niedrigschwelligen Einstieg für die weniger gesundheitsaffinen Mitarbeiter*innen das Gesundheitsbewusstsein der 734 Studienteilnehmer*innen aus 23 Unternehmen verändert hat. Der Einsatz audiovisueller Entspannungssysteme konnte eine Änderung der Einstellung zur eigenen Gesundheit bewirken. Die Auswertung von Fragebögen nach Abschluss des Projektes machte diese Veränderung sichtbar. Fragen an die Teilnehmer*innen waren u. a: „Hatte die Maßnahme einen positiven Einfluss auf Ihre Gesundheit und Ihr Gesundheitsverhalten?“ Und: „Wie stark hat Sie die Maßnahme in Bezug auf Ihre körperliche und psychische Arbeitsfähigkeit beeinflusst?“ Das brainLight-System, welches Entspannung auf Knopfdruck ermöglicht, wurde von 60 Prozent der Probanden*innen durchschnittlich 2 bis 3 mal pro Woche oder öfter genutzt. Voraussetzung, um an der Studie teilzunehmen, war eine Unternehmensgröße von 10 – 150 Mitarbeitern und ein vorhandener Ruheraum.

Gesundheitliche Neuorientierung der Teilnehmer*innen war messbar

Ergebnisse BKK-Studie: Qualität + Motivation       Ergebnisse BKK-Studie: Einfluss der brainLight-Entspannung auf

Fazit der Erhebung war u. a., dass die regelmäßige Nutzung des brainLight-Systems bei ca. 90 % der Teilnehmer*innen das psychische Wohlbefinden positiv (mittelstark bis sehr stark) beeinflusste. Außerdem verspürten mehr als 80 % der Teilnehmer*innen einen mittelstarken bis sehr starken positiven Einfluss auf die psychische und körperliche Arbeitsfähigkeit. Das Forschungsprojekt führten die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (HBRS), die BKK Mobil Oil und die brainLight GmbH gemeinsam durch. Die Ergebnisse wurden im September 2016 öffentlich präsentiert. Teilnehmer der Studie waren u. a. die Bundespolizei und die Pharmaunternehmen Merz und ratiopharm.

Teilnehmende Unternehmen werden gesucht

Für eine Fortsetzung des Projektes mit der HBRS werden aktuell weitere Unternehmen gesucht, die in die Gesundheit und die Arbeitszufriedenheit ihrer Mitarbeiter*innen investieren wollen. Das Folgeprojekt läuft seit Oktober 2016 und es beteiligen sich bereits 36 Unternehmen daran, u.a. die AOK Schwäbisch Gmünd, die Stadtwerke Lübeck und der Flughafen Paderborn/Lippstadt.

Um an dieser Studie teilzunehmen, kontaktieren Sie bitte:

Ursula Sauer
Geschäftsführung der brainLight GmbH
ursula.sauer@brainlight.de

Quelle: ManagerSeminare 11-2017