... in 20 Minuten

Stress abbauen können Kunden im „Ruhe-Ort“ in der Badstraße. Patrick Klatt verspricht dort Wellness auf besondere Art. Ein Selbsttest.

In wenigen Minuten Stress abbauen? Neue Energie tanken und munter werden? Klingt so fantastisch wie unglaubwürdig. Das weiß auch Patrick Klatt. Und sagt dennoch: „Doch, das funktioniert.“

Ein Selbsttest

Also machen wir einen Selbsttest, suchen seine „Energie-Tankstelle“, wie er das kleine Ladenlokal in der Badstraße 6 nennt, auf.

Vor dreieinhalb Monaten hat Patrick Klatt sein Geschäft  „Ruhe-Ort“ eröffnet. Dort, wo vorher die Eintagsfliege „Bubble Tea“ angeboten wurde, geht es seitdem um Tiefenentspannung und Wellness. Einen „kleinen Urlaub vom Alltag“ verspricht der 30-Jährige.

Platz nehmen im Shiatsu-Massage-Sessel

Den kann ich gut gebrauchen. Ich zieh’ die Jacke aus, schlüpf’ aus meinen Schuhen und nehm’ in einem der drei großen Sessel Platz. „Das ist ein Shiatsu-Massage-Sessel“, sagt Patrick Klatt und reicht mir die Visualisierungsbrille. Jetzt wird’s abgedreht – denke ich.

„Die Brille arbeitet mit Lichtimpulsen. Das Wechsellicht vernetzt die beiden Gehirnhälften besser“, erklärt der Jungunternehmer. Na, warten wir’s mal ab . . .

Ich setze mir Kopfhörer und Brille auf, Klatt startet das Wellness-Programm.

Chill-out-Musik und Lichtimpulse

Der Sessel fährt zurück, bringt mich in eine angenehme Liegeposition. Dann setzt die Massage ein – ein irres Gefühl, irgendwie eine Mischung aus Trommeln, Drücken und Streicheln. Der Sessel und ich werden langsam warm.

Eine beruhigende Frauenstimme erläutert mir, was in den kommenden Minuten passieren wird.

Wohltat in der Mittagspause

Dann kommt angenehme Chill-out-Musik – die Lautstärke kann ich selbst regeln – aus den Kopfhörern. Lichtbilder zucken vor meinen Augen – obwohl ich sie geschlossen hab. Auf die Lichtimpulse könnte ich allerdings verzichten, die find’ ich nervend. Die Wärme im Rücken und die leisen Klänge hingegen sind eine Wohltat in der Mittagspause eines hektischen Arbeitstages.

Ich tauche ab, denke an nichts, schlafe fast ein. Das versteht man wohl unter Tiefenentspannung. Ich hab’ jegliches Zeitgefühl verloren. Nach 20 Minuten geleitet mich die Frauenstimme sanft aus meinem Wellness-Schlummer. Schade.

„Sie haben die Zeit vergessen, was?“ lacht Patrick Klatt. „Das geht jedem so.“

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance, Life in Balance, den Körper in Gleichklang bringen, Wellness für die Seele – Ausdrücke, die in den letzten Jahren zu Modeworten mutiert sind. Und mittlerweile revolutionär eingesetzt werden.

„Anfangs hab’ ich in Bezug auf die Sessel auch gedacht, dass sei wieder so ein neumodischer Humbug“, gesteht der gelernte Rettungsassistent. „Aber dann hab’ ich einen Shiatsu-Sessel durch Zufall selbst getestet.“

Nach 20 Minuten baff

Klatt war damals sechs Stunden mit einer schweren Kamera bestückt auf einem Messegelände unterwegs und fühlte sich ziemlich kaputt und platt. „Ich hab’ den Sessel entdeckt, mich reingesetzt, und nach 20 Minuten war ich total baff.“

Aufgepimpte „Traumreise“

Daraufhin habe er sich besagten Sessel selbst angeschafft und jüngst mit dem Anbieter „brainLight“ selbstständig gemacht.

Bislang stünden noch keine Kundenschlangen vor seinem Laden, gesteht Klatt, „doch wer einmal da war, kommt wieder..

Persönliches Fazit

Mein persönliches Fazit? Der Ausdruck „kleiner Urlaub vom Alltag“ trif den Nagel auf den Kopf. Nach nur 20 Minuten fühlte ich mich tatsächlich super-erholt. Das ganze Prozedere hat mich allerdings an eine (wenn auch aufgepimpte) „Traumreise“ erinnert. Und „Traumreisen“ werden seit Ewigkeiten praktiziert.

>> HINTERGRUND

Der „Ruhe-Ort“ in der Badstraße 6 hat montags bis freitags von 12 bis 19 Uhr und samstags bis 18 Uhr geöffnet.

Betreiber Patrick Klatt bezeichnet seinen Laden als „Energie-Tankstelle“, in der der Dreiklang von Massage-Sessel, Brille und Kopfhörer betont wird.

Einmalpreis: für 20 Minuten zahlen Kunden 13 Euro; es gibt auch günstige 12er-Tickets.

 

Quelle: Waz.de -  Hagen 17.01.2017